OFB Marksburg 1680-1800

Die Soldaten und Familien der Festung Marksburg 1680-1800

Erfasst sind auch die Soldaten von Braubach (Stadtleutnante), durchziehende Soldaten und militärische Handwerker. Ulrich Mackensen hat schon 1984 in seinem Buch “… und rostig waren die Mousqueten” das Soldatenleben auf der Marksburg in drei Jahrhunderten aus Akten dess hess. Hauptstaatsarchivs veröffentlicht. Viele der hier aufgeführten Namen finden sich dort wieder, deren Einarbeitung in dieses OFB aber einem späteren Zeitpunkt vorbehalten bleiben muss.


Verwendete Abkürzungen:
gt. = getauft; bg. = begraben; konf. = konfirmiert; verst. = verstorben; verh. = verheiratet; UNK = unknown (unbekannt); illeg. = illegitim (unehelich)


Verwendete Symbole:
* = geboren; + = gestorben; oo = verheiratet; o-o = uneheliche Beziehung; xx = unvollständiges Datum (meist im Buchfalz verdeckt); <…> = Text im Buchfalz verdeckt; … = Text nicht lesbar


Abresch — Altenweg — Altherr — Arras


BaaschBächerBackhausBeckerBegerBeil — BehnBerleBernhammerBeulichBoos (Booß, Boß, Boas)BoppBorck (Burck, Burch, Burg)BoßlerBournovilleBruckmannBrühlBuchweinBungertBuscari


CrispinusCyranus


Daubach —  DeusnerDiezDrinhausDyfaye


Engel — Engelhard — EnsenrothErdmannErlandenErlenbach (Erlebach, Erlbach)Eschkas


FehrFickelFischbachFischer — Flebbe — Fleschütz (Fleischschütz)  — Flick/FleckFlöhrFlörcke (Flercke)FrankenbergerFrantzen — FreundFreyFriedgenFriedrich


GebauerGebhard, Gebert — Geisel (Geissel, Geißel) — Gerlach — Gillner (Gillmer) — Glaßner — Goss (Goß) — Götz — Gran — Gras — Graul — Grimm — Gros/Gras — Grünland — Grünmeyer/GremeyerGunderum/Guntrum


Ha(a)ckHacke — Hammes — Hardt — Harf (Harff, Harp, Harpf, Harpff) — Hartmann — Haub — Hauberich — HattenhauerHebingerHehnHeibelHell — HerrmannHercheHerzogHeuserHeygerHeylHillHinderHitzmann (Hiz-, Hytz-, Hütz-)HoffHöf(f)er —  Hofmann — Holländer — Hommer — Horn — Hörster (Hirster)


Johann


KasparKeipf — Keller — Kelter — Kempfer (Kämpfer, Kemp(er)) — Kitsch — Klee — Kleibert (Kleipert)Klein — Knauf — Knittel — Köhler (Kyler, Kylar) — KolbKopenhagen — Krafft — Kramer — KrienigKröcker — Kron — Kronenmann


LandlerLauerLebberLein/LeunLeonhardLiebig (Liewig)LindemannLindenspitzLinkLinsentes — Löffler — Loing — Ludgerey — Lutz/Lotz


Mager — Manefeld — Marsot — Martin — Mäuchen [?] — Meister — Mendt — Mergel — Metz — Meyer — Meyrer — Münch (Minch) — Möbus (Moebus, Mebuß) — Möhlig (Mölig, Möl(l)ich, Mehlig) — Mohr — Mötter (Mitter) — Müller — Mütz…


NebNeugebauer (Neugebohr, Neugebor, Neugebohren, Neugeboren) — Neuhaus — Nicolai — NilsenNußhorn


Orth


PapstPeraPfadlerPfeilPfnorrPhilippiPostulorPriesterothProbst


RaschRegulaReichhardReising (Reißing, Reußing)ReisnerRießRöderRohrRohrbachRohtRohtschanckRöhrigRossmannRühberger


Sanner — Salter — Scheffer — Schilling — Schinkenberger — Schmidt — Schneider — Schönfeld — SchullSchuster — Schulach (Schuhlach) — Schultz — Schwartz — Schy — Seipp — Setzkorn — Sidelius — Siebold — Simon — Söhn — Speckmann —  Steck — Steg —  Steuberz — Stier — Stöltzer/Steltz(er) — Stoll — StrackStraub


TeschernachTrautwein


UhlUllner


van den HeuvelVeltenVogelVoltzvon der Heidenvon Drachstettvon Langendorfvon Merlauvon Winckelmann


WagnerWaltherWegWeinzweyWeisbachWelckerWendland [?]Wenner —  WentzelWernerWichart (Wichardt, Wi(e)gard)WichmannWinnholtzWinterWitteWosserWürfel


Zay ZerckeleZuschlag


Letzte Änderung: 24. Oktober 2020
Ralph Jackmuth